Connect with us

Der FC Bayern München hat Millionen Fans weltweit und wahrscheinlich genau so viele Neider. So etwas gehört im großen Fußballgeschäft, wo viele Spieler überdurchschnittlich gut verdienen und entsprechende Leistungen bringen wie energy casino, damit der FC Bayern weiter oben mitspielt, einfach dazu. Doch welche 5 Spieler aus der aktuellen Mannschaft sind eigentlich die Lieblingsfussballspieler und warum? Liegt es nur an den technischen Vielfalten, denen sie sich bedienen, oder gibt es auch andere Vorzüge, wieso diese beliebt sind? Das werden wir hier gerne aufführen und schauen, welche Lieblingsspieler beim FC Bayern besonders herausstechen und wieso.

Mats Hummels – der Abwehrguru mit Herz und Bodenständigkeit

Der in Bergisch Gladbach geborene Abwehrspieler hat mit seiner Größe von 191cm die besten Voraussetzungen, um als Abwehrspieler erfolgreich jeden Kopfball für sich zu gewinnen und gilt als einer der Lieblingsfussballspieler vor Ort. Seine Anfangsschritte in den Profistationen machte Mats Hummels im Übrigen 2005 bis 2008 beim FC Bayern München II und erst dann folgte der erfolgreiche Wechsel zum BVB, wo Hummels 225 Einsätzen und 19 Toren zum Stammspieler gehörte, ehe sein Weg 2016 zurück zur ersten Mannschaft nach Bayern folgen sollte. Hier kann der bodenständige und ruhige gradlinige Hummels auf derzeit 41 Einsätze und 2 Tore zurückgreifen. Er gehört zu den beliebteren Spielern beim FC Bayern, weil er ruhig, besonnen und privat bodenständig ist. Er ist im Übrigen auch in der deutschen Nationalmannschaft weltweit einer der beliebtesten Spieler neben Jerome Boateng, der beim FC Bayern ein direkter Abwehrkollege ist. Talentiert als Abwehrchef steht Hummels meist goldrichtig, kämpft und ist auch als guter Vorbereiter keine schlechte spielerische Partie.

picture

Jerome Boateng – ein weiterer Abwehrspieler ist bei den Bayern beliebt

Jerome Boateng gilt als Mann weniger Worte, anders als sein extrovertierte und ebenfalls Fußball spielender Bruder Kevin-Prince Boateng und trotzdem ist er ein Lieblingsfussballspieler des FCB. Der echte Berliner Junge hat seine Karriere als Abwehrspieler standesgemäß bei Hertha BSC II gemacht und es folgten Verpflichtungen beim HSV sowie Manchester City, ehe er 2011 zu den Bayern nach Deutschland wechselte. Hier kommt Boateng seither auf 144 Einsätze und 3 Tore, aber als Assist ist er auch gerne bekannt. Er gilt als kämpferisch und bügelt auch mal den einen oder anderen Fehler aus. Seine Fähigkeiten haben sich deutlich zur Vergangenheit verbessert. Er ist agiler geworden, wirklich zweikampfstark und genießt eine Passgenauigkeit, die selten Fehler erlaubt. Bei den Bayern ist er beliebt, weil er auch ruhig in Interviews ist, sich nicht zu wichtig nimmt und eigentlich abseits des Platzes nicht auffällt.

Manuel Neuer – die Nummer eins bei Bayern und in der Nationalelf gehört ebenfalls zu den beliebten Spielern des FCB

Der ehemalige Schalker Jugendtorwart Manuel Neuer hat sich schnell einen guten Ruf als Säule zwischen den beiden Pfosten zaubern können und ihm gelang der Sprung von den Schalker Amateuren schnell in den Profikader. Schon damals galt er als Lieblingsfussballspieler und das hat sich bei den den Profis ebenfalls herumgesprochen. Hier war seine Leistung auf 156 Einsätze beschränkt, ehe 2011 der FC Bayern an der Tür klopfte und für Manuel Neuer die nächste Ebene einläutete. Auch bei den Bayern ist der im Augenblick verletzte Nationaltorhüter unersetzlich und für seine Stärke im Tor bekannt. Manuel gilt unter den Fans und Spielern als reaktionsschnell und spielt gerne auf dem Platz mal etwas Fußball mit. Neuer weiß, wann er rauskommen muss, kommt nahezu nie zu spät und reaktionsschnell ist er ebenfalls. Ein harter Bursche aus dem Pott, der auch im Tor hart im nehmen ist und damit erfolgreich ist. Privat ist der ruhige Gelsenkirchener bei den Fans für seine ruhige und besonnene Art beliebt, weil er sich zudem keine Fauxpas und negative Presse erlaubt.

Thomas Müller – der Vorzeigebursche aus Bayern

Thomas Müller ist wahrlich der bekannteste Spieler und wirklich ein Lieblingsfussballspieler Bayerns. Er gilt als frech im Interview und immer offen, ehrlich und direkt, was einen Lieblingsfussballspieler auszeichnet. Wer es nicht besser wüsste, würde glauben, dass Müller aus dem Pott mit dehttp://www.bilder-upload.eu/show.php?file=e9fba4-1513113457.jpgr klassischen Ruhrpott-Schnodderschnauze käme, aber der Sturmmann stammt aus Weiheim und ist bis heute den Bayern treu geblieben. Seit 2007 bis 2009 ist er für die Bayener bereits in der zweiten Mannschaft aktiv, ehe der Sprung in die erste Mannschaft geglückt ist. Bei 268 Einsätzen kommt der Stürmer auf 98 Tore und auch in der Nationalmannschaft steht er seit 2010 mit 89 Einsätzen und 37 Toren als bekannter Bayern Spieler auf dem Rasen. Er wird von den Fans und Spielern gemocht, weil er ein kleiner Witzbold ist, der gerne zu Schabernack ala Lukas Podolski einst bei Köln und in der Nationalmannschaft aufruft. Nicht zu vergessen, dass er ehrlich, direkt und sehr selbstkritisch ist sowie hart an sich arbeitet. Er behauptet nicht, dass er besser als andere Stürmer sei, sondern einfach nur das Glück hat, gut zu stehen.

Arjen Robben – ein Holländer, der die Bayern Kopf stehen lässt

Ein weiterer Lieblingsfussballspieler ist Arjen Robben. Der Holländer, der mit seiner Nationalmannschaft stets nur pech hat ist im Mittelfeld zu Hause und kann hier auf 179 Einsätze und 93 Tore zurückgreifen. Das macht einen Lieblingsfussballspieler sicherlich auch erfolgreich, wenn der unglaublich schnelle über die Außenbahn ankommende Robben ständig das Tor trifft oder maßgeblich für Gefahr sorgt. Der offensive Mittelfeldspieler gilt als erfahrener Flügelstürmer mit Erfahrung beim FC Chelsea und Real Madrid, sodass der Holländer, welcher brandgefährlich ist und als gefährlichster Außenspieler weltweit bekannt ist, zurecht zum Lieblingsfussballspieler gewählt wird. Schnell, teilweise kaum zu stoppen, ein gutes Auge für eine gute Torposition und es rappelt beim Robben. Genau das macht ihn zu einem Lieblingsfussballspieler vor Ort und zeigt auf, wieso die Bayern ihn ungerne abgeben möchten.

Jeder hat seinen Lieblingsfussballspieler, das dürfte bei Fans einer Mannschaft klar sein. Doch diese fünf Spieler des FC Bayern München stechen wirklich als Lieblingsfussballspieler heraus. Das auch abseits des Platzes und Spielorts, sodass man wirklich von ihnen berichten musste. Immerhin gelten die Bayern Spieler gerne als abgehoben, arrogant und selbstverliebt, aber diese fünf sind es mit Sicherheit nicht!

Continue Reading

Aktivitäten

Die besten Fußball Videospiele

Wer gerne Fußball spielt und seiner Leidenschaft auch online am Computer, Laptop oder am Smartphone nachgehen möchte, der hat generell kein Problem passende und hochwertige Spiele zu finden. Wer das bekannte Casinospiel Alles Spitze Merkur online spielen möchte, hat es da etwas schwerer, denn genau diese Version gibt es online nicht, dafür aber eine tolle Alternative. Beim Fußball hat man dann jedoch die Qual der Wahl aufgrund der extrem großen Auswahl. Es gibt allerhand verschiedene Spielideen, Spielvarianten und Spielehersteller. Hand aufs Fußballherz – Die Wahl ist sehr schwer, obwohl es natürlich zwei klare Favoriten gibt. Welche zu den besten Fußball Videospielen gehören, erfährst du in diesem Artikel.

FIFA

Auf Platz 1 unserer Liste der besten Fußball Videospiele liegt ganz klar FIFA. Den großen Durchbruch hat FIFA wohl im Jahr 1998 geschafft. Stark geholfen hat dabei wohl das Lied „Song 2“ von Blur. Jedes Jahr kommt eine neue Version auf den Markt mit einem der beliebtesten und besten Spieler weltweit auf dem Cover. Die ansprechenden Grafiken, tollen Animationen, detailgetreue Logos und vieles mehr machen dieses Videospiel zum König der Fußball Games. Unglaublich wertvoll ist natürlich die FIFA-Lizenz, die es ermöglicht die offiziellen Trikots und Vereinswappen zu nutzen, die originalen Mannschaften und Stadien zu verwenden und entsprechend zu benennen. FIFA lässt das Fußballherz höher schlagen. Jedes Jahr werden neue Eigenschaften und tolle Ideen umgesetzt, sodass das Spiel nie langweilig wird und es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Im letzten Jahr kam zum Beispiel der Story Modus hinzu. Hier konnte man einen Nachwuchsspieler verfolgen und sehen wie er seinen Weg zur Profikarriere macht, begleitet von Stars wie Thierry Henry durch Höhen und Tiefen.

Pro Evolution Soccer

Der Rivale Nummer Eins von FIFA: PES. Die beiden kämpfen jedes Jahr gegeneinander an und sind wohl die größten Rivalen in der ganzen Sport Videogames Branche. Die kleinen Unterschiede führen dazu, dass manche Spieler lieber FIFA zocken und andere doch auf PES umsteigen. Das Ballgefühl und die Spielsteuerung gelten beim Pro Evolution Soccer als realistischer und besser. Das Tempo ist etwas langsamer, was aber nicht als Nachteil angesehen wird, sondern eher als Vorteil, sodass man mehr Zeit hat, um den Spielaufbau zu überlegen. Dadurch wird auch der Taktik mehr Bedeutung zugemessen. Ein paar Kleinigkeiten könnte man dennoch noch verbessern, um eines Tages vielleicht auf Platz eins zu landen. Ein paar besser Animationen hier und da und auch die allgemeine Präsentation.

Football Manager

Platz drei belegt der Football Manager von Sports Interactive. Das Spiel für den PC wird importiert und erfreut sich großer Beliebtheit. Wer sich selbst als Manager im Fußball versuchen möchte, ist bei diesem Spiel an der richtigen Adresse. Selbst Profi Clubs befassen sich mit dem Spiel aufgrund der enorm umfangreichen Datenbank. Mit 1.300 Scouts, die in 51 verschiedenen Ländern Spieler bewerten hat es eine der größten Spielerdatenbanken. Das Beste daran ist, dass diese Scouts meist richtig liegen. Am Anfang des Spiels entscheidet man sich für einen Verein. Ab sofort agiert man dann als Teamchef für diese Mannschaft. Als Chef muss man sportliche Entscheidungen treffen, Transfers bestimmen, Taktiken überlegen und vieles mehr. Ein Fußballspiel, bei dem man eher hinter den Kulissen fit sein muss und weniger auf dem Platz. Für Analyse und Taktik Fans auf jeden Fall das richtige Spiel. Mit vielen Tutorials und Anleitungen kann man als Manager ein richtiger Profi werden.

Continue Reading

Aktivitäten

Wie wettet man auf ein Unentschieden im Sport?

Wer den Sport liebt, der könnte sich für Sportwetten aller Art interessieren. Die Auswahl ist riesengroß und der Nervenkitzel schon sehr reizvoll fast wie wenn du im Energy casino Book of Ra spielen. Und nebenbei kann die eigene Geldbörse ein wenig finanziell aufgebessert werden. Doch beim Wetten sollte stets mit Bedacht gehandelt werden. Nicht selten ist der Weg in die Abhängigkeit und einen finanziellen Ruin nicht weit entfernt, von den Glücksgefühle und dem Geldregen, die eintreten, wenn ein Wettschein aufgeht.

Fussball-Wetten, der Favorit unter den Sportwetten

Viele Sportarten erfreuen sich bei Tippern einer großen Beliebtheit. Doch über allem schwebt das Wetten auf Fussballspiele. Das Angebot für Fussball-Wetten ist äußerst vielfältig und an manchen Tagen schier grenzenlos. Für Anfänger ergibt sich daher die Schwierigkeit, sich für die richtigen Spiele zu entscheiden und dabei auch noch eine lohnenswerte Gesamtquote zusammenzustellen. Doch wie bei vielen Dingen, macht es auch beim Wetten die Erfahrung und Wiederholung, um einen besseren und effektiveren Überblick zu erlangen.

Welche Wettmöglichkeiten gibt es?

Wer sich dazu entschieden hat, auf ein Fussballspiel zu wetten, der sucht sich zunächst die passende Partie aus und wählt dann die Wette aus, die er platzieren möchte. Hierbei gibt es jedoch ein Menge Möglichkeiten, auf die gesetzt werden, kann. So gehören neben der Standardwette mit dem Tipp auf Heimsieg (1), Unentschieden (x) oder Auswärtssieg (2), auch Wettenauf das Halbzeit- oder Endergebnis, die Gesamtzahl der erzielten Tore oder die Handicap-Wette, bei der eine Mannschaft bereits vor dem Anpfiff mit mindestens einem imaginären Tor in Führung liegt, zum Angebot.

picture

Wetten auf Unentschieden

Neben dem Heimsieg und dem Sieg der Gastmannschaft haben Tipper die Möglichkeit das Spielende mit einem Unentschieden zu tippen. Hierbei muss auf dem Wettschein das „x“ angekreuzt werden. Wer denkt, dass ein Spiel unentschieden ausgeht und sich für diese Wette entscheidet, der wird in der Regel mit einer hohen Quote belohnt.
Eine weitere Möglichkeit, auf ein Unentschieden zu tippen, ist die Ergebniswette. Hierbei hat der Tipper die freie Wahl, mit welcher Toranzahl das Spiel unentschieden ausgeht. Egal, ob 0:0, 1:1, 2:2 oder noch höher, dem Tipper steht so ziemlich jedes Ergebnis zur freien Auswahl.
Sicherlich birgt das Tippen auf ein Unentschieden auch ein gewisses Risiko, da die Wahrscheinlichkeit im Verhältnis zum Heimsieg oder Auswärtssieg geringer ist.
Doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt, auch bei einem Unentschieden.

Mittels Fussball-Wetten Geld verdienen

Das Tippen auf Fussballspiele sorgt zum einen für einen gewissen Nervenkitzel, ein riesiges Glücksgefühl, sobald der Schein aufgegangen ist und ab und an auch Wut und Unverständnis, wenn ein Wettschein aufgrund des letzten Spiels und dann vielleicht auch noch in der Nachspielzeit zuungunsten des Tippers verläuft und platzt. Die andere Sache ist der finanzielle Gewinn, der wartet, wenn die ausgewählten Wetten auf dem Wettschein allesamt richtig getippt wurden.
Doch wie kann eigentlich Geld gewonnen werden? Das ist relativ einfach und leicht zu verstehen. Finanziellorientierte Tipper schauen weniger auf die Paarung an sich, sondern eher auf die Quoten. Erst dann folgt das Spiel und die dazugehörigen Informationen.
Jedem Tipper steht es frei, mit wie vielen Wetten er seinen Wettschein bestückt. Von einer bis zehn oder noch mehr Wetten, alles ist möglich und liegt in der Entscheidung eines jeden Einzelnen. Doch natürlich sinkt die Gewinnchance mit jedem zusätzlichen Spiel auf dem Wettschein.
Jede Wette verfügt über eine Quote. Diese Quoten werden allesamt miteinander multipliziert. So entsteht die Gesamtquote. Diese Gesamtquote wird abermals mit dem gewählten Wetteinsatz multipliziert und schon erscheint der mögliche Gewinn.
Ist ein Wettschein nun gewonnen, so wird der Gewinn direkt in bar ausgezahlt (Wettbüro) oder aber dem Wettkonto (Online-Wettanbieter) gutgeschrieben.

Wetten im Netz

Wem es zu umständlich ist, für jede Wette extra ein Wettbüro aufzusuchen, der kann ganz einfach und bequem von der eigenen Couch aus, am PC, Tablet oder mit dem Smartphone, seine Wetten bei einem Online-Wettanbieter platzieren. Hierzu muss jedoch zunächst ein Wettkonto eröffnet und auf dieses, ein Wettguthaben eingezahlt werden. Mit diesem Wettguthaben kann nun der Wetteinsatz platziert werden.
Wird nun ein Wettschein gewonnen, so wird der Gewinn dem Wettkonto gutgeschrieben. Dieses Guthaben kann ganz einfach per Auszahlungsanforderung auf das angegebene Bankkonto überwiesen werden.

Hochzeiten für Tipper

Während einer laufenden Saison ist jedes Wochenende ein echtes Wetthighlight. Hier finden die meisten Spiele in den unterschiedlichsten Ligen Europas und dem Rest der Welt statt. Aus diesem Grund ist auch das Wettangebot riesig, die Auswahl jedoch dadurch deutlich schwieriger.
Dazu kommen die Wochen, in denen Champions League und Europa League gespielt werden. Höhepunkte sind sicherlich auch die Turniere auf internationaler Ebene, wie Europameisterschaften, Südamerikameisterschaften oder Weltmeisterschaften.
Diese spannenden Begegnungen waren in der Vergangenheit immer echte Highlights und werden dieses auch in der Zukunft noch darstellen.

Continue Reading

Aktivitäten

Diese Spielbanken in Bayern sind einen oder mehrere Besuche wert

Beste Casinos werden auch Spielbanken genannt. Gerade in Bayern gibt es viele Möglichkeiten, dem Glück auf die Sprünge zu helfen. Die Spielstätten oder beste Casinos sind allesamt eine Empfehlung wert. Und so kommt es immer erst darauf an, was eigentlich erwartet wird? Welche Tische sollen zur Verfügung gestellt werden, oder müssen es lieber Automaten sein, wie der einarmige Bandit? Zu einem der bekanntesten beste Casinos Bayerns zählt das in Lindau. Es liegt direkt am Bodensee und ist allein schon wegen seiner Lage einen Besuch wert. Wenn dann etwas gewonnen wurde, kann es in einem stilvollem Ambiente gleich wieder ausgegeben werden. Neben dem Bodensee, sind auch die Alpen nicht weit. Es lohnt sich daher immer, sein Glück im Allgäu zu versuchen. Wer noch näher an den Alpen dran sein möchte, entscheidet sich für das Casino in Garmisch Partenkirchen/Bayern.

Auch Feuchtwangen kommt in die Kategorie beste Casinos Bayern

Das Allgäu hat dann noch die Spielbank Feuchtwangen anzubieten. Was beweist, dass gerade im Süden Bayerns viel Wert auf Glücksspiel gelegt wird. Und so zählen viele der beste Casinos Bayern auch zu echten Highlights, weil sie vor kurzer Zeit neu gestaltet, oder renoviert worden sind. Die teilweise futuristisch aussehenden beste Casinos Bayern laden zum Verbleib ein. Dennoch sollte vor einem Casinobesuch immer erst auf die Vorschriften und Öffnungszeiten geachtet werden. Bei fast jedem Casino gibt es dann auch spezielle Abende, die sich nur einem Thema widmen. Genau richtig für jene, die auch nur ein Fablé für Black Jack oder Poker haben. Ganze Abende werden mit solchen Spielen, meist sogar als Turnier ausgetragen. Darüber hinaus kommen auch viele weitere Klassiker zum Einsatz. Es müssen weder französische, noch amerikanische Varianten fehlen. In Lindau gibt es dann bis zu 120 Spielautomaten. Das ist im Vergleich zu anderen Casinos eine beachtliche Menge. Das macht es dem Casino auch leichter, immer mehr für as Glücksspiel begeistern zu können. Ein gutes Casino sollte daher immer ausreichend Auswahlmöglichkeiten anbieten. Allein am Blackjack Tisch ist es dann möglich, bis zu 500 Euro verdienen zu können. Ein weiteres Highlight für alle weit her gereisten ist, dass das Casino in Garmisch sich in einem Hotel befindet. Das bedeutet, dass die Spielgäste wenig Probleme haben werden, ein Zimmer zu bekommen. Und auch wenn es sich dabei nicht um das größte Casino handelt, so ist es dennoch eines der nützlichsten. Denn nach einem langen Spieleabend, oder Nacht, möchte niemand gern nach Hause fahren. Das Beste daran ist, auch der bekannteste und größte Berg die Zugspitze ist nicht weit.

picture

Beste Casinos in Bayern sind in Feuchtwangen und Bad Kissingen

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, so ist die Spielbank in Feuchtwangen/Bayern das Gegenteil von allem. Denn hierbei wirkt das Gebäude schon fast wie ein Fremdkörper mitten in einer unberührten Landschaft. Auf 5000 Quadratkilometern ist es dann möglich, sein Glück auf die Probe zu stellen. Doch auch wenn alles ein wenig hochwertiger aussieht, so muss der Einsatz nicht hoch sein. Schon ab einem Euro ist es möglich, sein Glück in Feuchtwangen zu versuchen. Die hierbei angebotenen Spielautomaten funktionieren dann mit Video. So kann immer gleich mit verfolgt werden, ob und wie gewonnen wurde. Es ist auch eines der wenigen Casinos, die am Freitag geöffnet haben. Dafür fallen unter der Woche ein paar Tage weg. Abgesehen von den oben genannten Casinos, gibt es noch das in Bad Reichenhall. Auch wenn der Name Reichtum verspricht, so muss auch hierbei dem Glück erst mal auf die Sprünge geholfen werden. Bad Reichenhall wird auch als eine Kurstadt angesehen. Und wenn neben dem Glücksspiel gleich noch etwas Entspannung gesucht wird, führt kein Weg daran vorbei. Es handelt sich ganz nebenbei um eine der ältesten Spielbanken Bayerns. Wenn demnach ein Stück Geschichte beim eigenen Glücksspiel mit dabei sein sollte, nur zu. Auch wenn hierbei lediglich 81 Spielautomaten zur Verfügung stehen, so lohnt sich immer ein Besuch. Denn hierbei gibt es noch das elektrische Bingo, um ein Beispiel zu nennen. Wenn es dann noch ein Stück älter sein soll, so lohnt sich ein Besuch in Bad Kissingen. Dies Casino ist Ende des 19. Jahrhunderts entstanden und auch schon von außen ein Hingucker. Dennoch überzeugt es heute mit vielen Highlights, die kein Spieler missen möchte. Abgesehen davon, gibt es die Möglichkeit, ein Cafè und Restaurant zu besuchen, um sich jederzeit stärken zu können. Somit ist bei den beste Casinos in Bayern für jeden etwas mit dabei.

Continue Reading

Trending